CASHLESS-MUENCHEN

Aktualisiert: März 1

Die Global Money Week in Deutschland stellt sich vor, heute mit CASHLESS-München einem engagierten Projekt mit langjähriger pädagogischer Erfahrung in der Präventionsarbeit.

Das Team von CASHLESS-München


Wir sind das Team von CASHLESS-MUENCHEN, einem engagierten Projekt mit langjähriger pädagogischer Erfahrung in der Präventionsarbeit. Seit 2004 gehen wir mit jungen Menschen vom Grundschul- bis zum Berufsschulalter in die inhaltliche Auseinandersetzung zu den verschiedensten Themen: Werbung, Konsum, Führerschein, erste Wohnung, Budgetplanung, Glücksspiel und vieles mehr – alles was irgendwie mit Geld zu tun hat und den Lebensalltag junger Menschen betrifft.


Ruth Pfeffer leitet die Geschicke von CASHLESS-MÜNCHEN. Rafaela Castillo ist der kreative Kopf im Projekt, sie verleiht unseren Videoideen Gestalt. Arne Füller erfindet unermüdlich neue ansprechende Formate. Das Projekt wird durch die Landeshauptstadt München finanziert. Damit ist unser Angebot unabhängig und kostenfrei.


Warum wir finanzielle Alltagskompetenz wichtig finden? Ganz klar: Schulden bedeuten Stress. Eine mangelnde ökonomische Bildung trägt zur Verschuldung bei. Vorsicht ist aber geboten, ökonomische Bildung in diesem Zusammenhang als Allheilmittel zu verstehen. Auch die Normalität und Notwendigkeit von Konsum als Teilhabebemühung, die Einstellung der Eltern zu Geld oder hohe Lebenshaltungskosten spielen beim Thema Verschuldung junger Menschen eine Rolle.


Zum GMW- Motto „Take care of yourself, take care of your Money“ fällt uns die aktuelle Coronasituation ein. Auf sich selbst aufzupassen, die eigene Gesundheit und die der anderen zu schützen, ist wichtig. Für Kinder und Jugendliche haben die Kontakteinschränkungen und Schließungen von Einrichtungen besonders gravierende Folgen. Die Auswirkungen der Pandemie können den Verlust des Nebenjobs oder finanzielle Einbußen in der Familie durch Kurzarbeit bedeuten. In solchen Zeiten ist es umso wichtiger, Unterstützung in ökonomischen Fragen zu bekommen.


Deshalb haben wir Clips zu den Themen Kurzarbeit, Miete zahlen in Zeiten von Corona u.v.a. produziert und stellen diese auf unserem YouTube- Kanal zur Verfügung. Exklusiv für die Global Money Week feiert unser neu kreiertes „Exit Game“ auf diesem Kanal Premiere. Durch das Lösen von Aufgaben beschreiten die Mitspieler*innen den Weg aus einer fiktiven Überschuldungssituation. Ab 22.03.21 um 10:00 Uhr können Interessierte die Jagd nach dem Code aus der Schuldenfalle aufnehmen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Link zum Exit Game (ab 22.03.21, 10:00 Uhr):

https://youtu.be/amrBLtbrjw8




59 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen